Allgäu.de
AktuellesVeranstaltungenUrlaubGastgeberAnreiseOrtsinfoInfo & ServicePresse

Wandertrilogie Allgäu – Im Dreiklang mit der Natur

Wanderspaß auf 876 Kilometern und in drei Höhenlagen

So vielfältig wie die Allgäuer Landschaft, so vielfältig sind auch die Wandermöglichkeiten. Vom Gebirge bis hin zu panoramareichen Hügeln wird alles geboten. Die Wandertrilogie Allgäu umfasst ein einzigartiges Weitwanderwegenetz durch das ganze Allgäu.


Wandererlebnisse auf insgesamt 876 Kilometern werden in 51 Etappen geboten. Hier findet jeder Wanderer Wege bzw. Etappen, die seinen Wünschen gerecht werden und wo er Natur, Land und Leute im Dreiklang ungetrübt erleben kann.

Das Besondere daran ist die grenzenfreie Orientierung an drei Höhenlagen und nicht nach Landkreisen. Die Einordnung nach Ober- und Unterallgäu, West- und Ostallgäu spielt keine Rolle. Stattdessen unterteilt die Wandertrilogie das Allgäu anhand der vorherrschenden Landschaftsmerkmale in drei  Routen – Wiesengänger, Wasserläufer und Himmelsstürmer.

Wandertrilogie
-
Im Dreiklang mit der Natur

Über die Routen hinaus sind sogenannte „Trilogieräume“ entstanden, die die Geschichte der jeweiligen Region widerspiegeln. Dabei sorgt der Facettenreichtum des Allgäus immer wieder aufs Neue für Abwechslung und Kurzweil. Trilogieplätze und Themeninseln stimmen die Wanderer an Start und Ziel auf ihre Wanderung ein, auf die Vielfalt der Landschaft, die durch die Gletscher in der Eiszeit geformt wurde, zeigen die lebendigen Geschichten der Orte, Marktgemeinden und Weiler.

 

Kurz gesagt: besser als auf einer reinen Route von A nach B können Sie sich aus dem Netz der Wandertrilogie Allgäu ein individuelles Wandererlebnis ganz nach ihren Vorlieben und physischer Kondition auswählen und zusammenstellen. Für jeden Wandertyp ist etwas dabei, ob genussvoll durch die grünen Wiesen, abwechslungsreich auf mittleren Höhen oder sportlich über die Gipfel!

Als "Wiesengänger" auf "Glückswegen"

Steinmännle Signet der Wiesengänger Route

Eingebettet in grüne Hügel- und Terrassenlandschaften liegt Bad Grönenbach auf der Route der „Wiesengänger“ und bietet dem naturverbundenen Freizeitwanderer leichte, aber landschaftlich reizvolle Wege.

 

 

Über „Glückswege“ (Trilogieraum) wandern Sie durch die Altmoränen-Landschaft und begeben sich auf die Spuren des Pfarrers Sebastian Kneipp. Nicht nur die heilende Kraft des Wassers und der Pflanzen lassen sich hier erleben, sondern vor allem Ruhe und das Gefühl von Freiheit, wenn der Blick zu den Bergen in der Ferne schweift. Sollten Sie einmal eine Pause brauchen, stehen mit den stilisierten Badewannen sogenannte Kommunikationsbänke zum Verweilen und Plaudern ein.

 

 

Wanderer aus Rot a. d. Rot und Erolzheim genießen den wunderschönen Blick auf die Iller am Rechberghaus

An drei Stellen in und um Bad Grönenbach können Sie das charakteristische Glückswege-Mobiliar finden - ob gemütlich im Kurgarten, in Mitten der blühenden Landschaft am Kreislehrgarten oder idyllisch und aussichtsreich an der Iller, für jeden „Wiesengänger" steht eine Bank bereit. 

 


Wir laden Sie herzlich ein, auf den „Glückswegen“ Ihr individuelles Glück zu finden.

Etappenort und Trilogierundgang

Willkommens- und Startplatz am Marktplatz
Trilogieplatz am Kreislehrgarten

Bad Grönenbach ist ein Etappenort der Wandertrilogie Allgäu und somit Endpunkt der Etappe 5 bzw. Anfangspunkt der Etappe 6 der „Wiesengänger“-Route.  Auf dem idyllischen Bad Grönenbacher Marktplatz befindet sich der Willkommensplatz mit einem Steinmännle, das sich aus einem Nagelfluhfindling und drei Würfeln zusammensetzt. Über dem blauen Allgäu-Würfel thronen die fünf Kneipp’schen Säulen (Wasser, Bewegung, Ernährung, Heilpflanzen und Balance), wobei der dritte Würfel das Thema Balance als Ortsthema aufgreift.

 

Hier am Marktplatz finden Sie unsere Informationstafeln zur Wandertrilogie und den Startpunkt des Trilogierundgangs in und rund um Bad Grönenbach. Der Rundweg führt den Wanderer zum Kurpark mit den Kommunikationsbänken, die als stilisierte Badewannen zum Plaudern einladen. Weiter geht’s zum Galgenberg mit Schaupunkt, danach hinauf zum Hohen Schloß und zum Kreislehrgarten, wo sich auch der Trilogieplatz befindet. Über einen Serpentinenweg , der Teil und Herzstück des Naturerlebniswegs „Bad Grönenbach blüht auf“ ist, gelangt man zum Fuße des Schlossbergs. In Richtung Norden gehend, kommt man am Schloß-Aktiv-Park vorbei, der dazu einlädt, sich mit den Lehren von Sebastian Kneipp aktiv vertraut zu machen. Letztes Highlight auf dem Trilogierundgang ist das Naturfreibad Bad Clevers, das in den Sommermonaten zu einem erfrischenden Bad einlädt. Über die Memminger Straße, die Kneipptretanlage am Schlossweiher und die Blumenstraße kehrt man schließlich zum Marktplatz zurück.

Aktuelles

Werner Specht & Westwind

am Freitag, 23. Februar 2018, 20 Uhr im Postsaal, Marktstraße 10   Veranstaltungstipps

Kabarett mit Martin Frank

am Samstag, 3. März 2018, 20 Uhr, im Postsaal, Marktstraße 10   Veranstaltungstipps

Prospekte bestellen

Das Wetter