Allgäu.de
AktuellesVeranstaltungenUrlaubGastgeberAnreiseOrtsinfoInfo & ServicePresse

Unsere Veranstaltungstipps

Kartenvorverkauf: Kur- und Gästeinformation im Haus des Gastes, Marktplatz 5

Tel.: 0 83 34 / 6 05 31, gaesteinfo(at)bad-groenenbach.de


>>> Hinweise und häufige Fragen zum Kartenvorverkauf

SchlossKultur

Benefiz-Veranstaltungsreihe
im Hohen Schloss

28. April

5 ohne Namen

Hohes Schloss,
Refektorium

 

12. Mai

Veto

Hohes Schloss,
Refektorium

 

02. Juni

Erwin & the Tigers

Hohes Schloss,
Refektorium

 

04. August

Schlossgraben Open-Air
Phoenexx

 

06. Oktober

Happy Mountain Stompers

Hohes Schloss,
Refektorium

 

Beginn: jeweils 20 Uhr
Einlass ab 19 Uhr

Vorverkauf ab 3. April.

 

 

Freitag, 29. Juni, 19 Uhr
Eröffnung
Vernissage: Kunst im Schloss
Bad Grönenbacher Künstler/innen stellen aus
bis 29. Juli (Do-So geöffnet)
Hohes Schloss
Sonntag, 8. Juli, 19 Uhr
Pippo Pollina Acoustic Quartet
Postsaal
Donnerstag, 12. Juli, 20 Uhr
Monaco Swing Ensemble
Hohes Schloss
Freitag, 13. Juli, 20 Uhr
Int. Summer Academy
Haus des Gastes
Donnerstag, 19. Juli, 20 Uhr
A Glezele Vayn
Postsaal
Donnerstag, 13. September, 20 Uhr
BlöZinger (Kabarett)
Postsaal
Freitag, 14. September, 20 Uhr
Blue Note Project
Hohes Schloss
Freitag, 28. September, 16 Uhr
Fußtheater: Das tapfere Schneiderlein
Hohes Schloss
Freitag, 28. September, 20 Uhr
Fußtheater: Fußmord und andere Liebesdramen
Hohes Schloss
Sonntag, 30. Sepember, 20 Uhr
Delta Q (a-cappella)

Postsaal

 

Kartenvorverkauf dieses Jahr
bereits ab März!

Werner Specht & Westwind

am Freitag, 23. Februar, 20 Uhr

im Postsaal, Marktstraße 10a

Werner Specht gehört zu den wichtigsten Liedermachern im alemannischen Raum. Sicher ist dies der Verdienst seiner ehrlichen Lieder in denen er widergibt was bleibt. Er lässt Erinnerung nicht verblassen und gibt der Zukunft eine Chance. Verschiedene Strömungen im Mundartlied hat er überlebt und die zum Teil vor dreißig Jahren erstmals veröffentlichten Lieder haben nichts an Frische und Überzeugungskraft verloren. Wenn der Funke springt, dann glühen seine Lieder und Worte noch lange nach!

 

Mit seiner neuen Gruppe Westwind, fünf Musiker mit Sängerin bekommt die Musik von Werner Specht eine neue Dimension. Ihre CD WESTWIND wird mit großem Erfolg in den Radiosendern gespielt. Frisch, aktuell und hintergründig erzählen sie über Lebensweisheiten, Erinnerungen, Träume und Wünsche. Sparsam und doch virtuos – bebildert sie akustisch ihre Lieder. Ein Zeitdokument rücksichtslos ehrlich. Ihre Spielfreude geben diese Musiker in ihrer schönsten Form weiter, sie ist spürbar.

Die Allgäuer Band mit ihren eigenen Liedern. Ihr aktuelles Programm  ist „SPIELSTRASSE“

 

Eintritt: 14,- € / 12,- € ermäßigt

freie Platzwahl, Einlass ab 19 Uhr

 

 

Tanznachmittag in Zell

am Sonntag, 25. Februar, 15 – 18 Uhr
im Dorfgemeinschaftshaus Zell, Allgäuer Str. 27

Alle Tanzbegeisterten können vor der Sommerpause noch einmal eine flotte Sohle auf das Parkett legen. Toni Kohn sorgt für die passende und schwungvolle musikalische Begleitung. Los geht es um 15 Uhr, drei Stunden lang kann dann im Saal des Dorfgemeinschaftshauses in Zell getanzt werden. Für die Bewirtung sorgt das Team von „Batos“. 

Eintritt: 5,- €

 

 

Kabarett mit Martin Frank

"Alles ein bißchen anders - vom Land in d´Stadt"

am Donnerstag, 1. März, 20 Uhr,

im Postsaal, Marktstraße 10a

 

Tja ... wenn man als Landwirtssohn kein technisches Talent vorweisen kann, hört man irgendwann den Satz: Geh mit Gott aber geh!


Jetzt wär er da! Also in der Landeshauptstadt, in München. Das Landei Martin Frank in der hektischen Großstadt. Da sind Integrationsprobleme vorprogrammiert. Vor allem, wenn man wie Martin von seiner Großmutter nach alten Bauernregeln erzogen wurde. So kommt es in einer einfachen U-Bahnfahrt zu schwerwiegenden Missverständnissen mit seinen Mitreisenden. Städtische Gepflogenheiten wie das Prahlen der unausgeglichenen Work-Life-Balance kann er als Landei nur schwer verstehen. Auf dem Bauernhof wird nicht gejammert, da wird einfach stillschweigend gemacht was gemacht werden muss.

 

Aber was macht Martin hier eigentlich? Nun ja, er besucht die Schauspielschule mit Schwerpunkt Operngesang. Doch auch in die Künstlerszene integriert er sich nur schwer. Jutebeutel und Skinny Jeans gab es auf dem Bauernhof nicht. Da staunt auch die Oma nicht schlecht als sie derart neumodisches Zeug zum ersten Mal am Enkel sieht.
Seine Opernarien hat Martin bis jetzt nur im heimischen Kuhstall gesungen und den Kühen hat es gefallen. Zumindest stieg die Milchleistung an. Ob es dem richtigen Publikum gefällt, stellt sich noch heraus.

 

Der 25- jährige Schauspielschüler präsentiert sein 2. Soloprogramm!

 

Vorverkauf: 16,- € / 14,- € ermäßigt
Abendkasse: 18,- € / 16,- € ermäßigt

freie Platzwahl, Einlass ab 19 Uhr

 

Mehr Informationen zu Martin Frank finden Sie hier..

Ausstellung Johannes Ahne

LebensZeichen - Berge

Lebens-Zeichen

 

vom 11. bis 25. März

im Haus des Gastes (Seminarraum)

Vernissage: Sonntag, 11. März, 15 Uhr

Laudatio: Pfarrer Hermann Brill

Musikalische Umrahmung: Kammertrio mit Musik von W.A. Mozart

 

Finissage am Sonntag, 25. März, ab 15 Uhr
Lesung und musikalische Umrahmung durch das Gitarrenduo A. Ahne & N. Viandt.

 

[weitere Informationen]

 

Öffnungszeiten:

Mo – Fr: 09 bis 12 Uhr
Mo, Di, Mi, Fr: 13 bis 17 Uhr
Do: 14 bis 18 Uhr
So: 14.30 – 17.30 Uhr



Eintritt frei.

Music(al) Show Dreams

am Samstag, 7. April, 20 Uhr [AUSVERKAUFT!]

ZUSATZTERMIN: Sonntag, 8. April, 18 Uhr
im Postsaal, Marktstr. 10a

Joy of Voice – Das Showensemble aus dem Allgäu fasziniert mit atemberaubenden Bühnenshows das Publikum. Mit Begeisterung und Professionalität versetzen die Darsteller ihre Zuhörer in eine Welt voller Musik. Am Samstag, 7. April um 20 Uhr ist das Showensemble wieder in Bad Grönenbach mit einem, eigens für diesen Abend arrangierten Musical.

 

Eine berührende Geschichte mit viel Herzblut wird musikalisch, szenisch und tänzerisch erzählt. Mit historischen Szenen im ersten Akt und einer Vision, die in eine Welt voller magischer Momente mündet, im zweiten Akt.

 

Von gefühlvollen Balladen bis hin zu schwungvollen Melodien sorgt das schauspielerische und tänzerische Talent des Ensembles für mitreißende Choreografien, Gänsehautmomente und für ein musikalisches Feuerwerk. Aufwendige Kostüme lassen Sie
eintauchen in längst vergessene Zeiten und Welten.

 

Vorverkauf ab 15.01.2018

Eintrittspreise:

Vorverkauf: 20,- € / ermäßigt 18,- €

Abendkasse: 22,- € / ermäßigt 20,- €

freie Platzwahl

Einlass: 19 Uhr

Andreas Hartmann „Die Körpersprache-Show“

am Freitag, 20. April, 20 Uhr
Haus des Gastes (Kursaal), Marktplatz 5

Sicher und souverän im eigenen Auftritt - Der Werkzeugkoffer für Ihre authentische Körpersprache

Ganz nach dem Motto: „Körper-Sprache lesen – Mit Körpersprache wirken!“ erleben Sie in diesem spannenden Erlebnisvortrag Infotainment der besonderen Art.
Andreas Hartmann aus Oberdorf ist mehrfach ausgezeichneter Wissens-Entertainer, Keynote-Speaker und Körpersprache-Coach.
Der „Meister der Körpersprache“ (FAZ) gehört zu den gefragten Experten auf seinem Gebiet und schreibt unter anderem für das ZEIT-Magazin.

In seinem Erlebnisvortrag bringt der auf kurzweilige Art die Feinheiten der Körpersprache in Alltag und Beruf auf den Punkt.

Elegant verbindet er darin wissenschaftliche Erkenntnisse, spannende Live-Demonstrationen, sowie Praxis relevante Informationen mit niveauvoller Unterhaltung der Extraklasse.
Mit kompetenten Kennerblick serviert er was Ihre Körpersprache Ihrem gegenüber mitteilt. Und wie es ist, authentisch, souverän, kompetent, respektvoll, empathiefähig und entspannt aufzutreten.

Dabei gewinnen Sie viele wertvolle Impulse und Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um die nonverbale Kommunikation und erleben, wie Sie dieses Wissen sofort positiv nutzen können.
Aha-Erlebnisse garantiert!

Im Anschluss an den Er­lebnisvortrag steht der Referent für Fragen zur Verfügung.

Weitere Infos zu Andreas Hartmann unter www.koerpersprache-akademie.de

 

Eintrittspreise:
12,- € / ermäßigt 10,- €
Vorverkauf ab 18. Februar

freie Platzwahl

Einlass: 19 Uhr

 

Mundart, Musik und Tanz

am Sonntag, 22. April, 14 Uhr
im Postsaal, Marktstraße 10a

 

Erleben Sie Allgäuer Brauchtum und ein Stück Heimatgefühl hautnah im neugestalteten Programm des Heimatnachmittags unter dem Motto „Mundart, Musik und Tanz“.

Mundartdichter Waldtraud Mair gibt Geschichten zum Besten und die Musikgruppe Allgäu-Bayerischer Duranand sorgt für gute Stimmung und Unterhaltung. Abgerundet wird das Programm mit Volkstanzdarbietungen des Trachtenvereins D’Allgäuer Bad Grönenbach.

Genießen Sie Mundart, Musik & Tanz bei Kaffee und Kuchen im Postsaal. 

 

Eintritt: 6,- €, erm. 5,- €

 

 

Blue House Rockband + Ladies & Gents rocken in den Mai

am Montag, 30. April, 20 Uhr
im Postsaal, Marktstraße 10a

 

„Mit Musik einen entspannten Abend haben!“ Das dachten sich vier musikalische Freunde aus der Umgebung von Bad Grönenbach und trafen sich kurzerhand zu einer rockigen Session. 

Ein charakteristisches Merkmal für die Band ist der mehrstimmige Gesang, der das Publikum bei Stücken wie „Ventura Highway“  oder „Calm after the Storm“ aufhorchen lässt. Die Musiker spielen Rockmusik ab den 70er Jahren bis hin zu aktuelleren Stücken. So spannen sie den Bogen von den fetzigen Songs der Rolling Stones bis zu den Psychadelic-Rock-Liedern von Pink Floyd sowie vieles mehr.

 

Ladies and Gents ist eine moderne Coverband bestehend aus drei Sängerinnen und zwei Gitarristen.
Sie sind vielseitig, facettenreich und covern Hits von Rock, Pop bis Country aus den achtziger und neunziger Jahren, bis hin zu aktuellen Chart Hits. Die leidenschaftlichen Hobbymusiker kommen aus Bad Grönenbach und lieben die Bühne.
Nicht zuletzt der drei stimmige Gesang der Ladies zeichnet die Band aus.
Sie sind seit Jahren ein Garant für professionelle Unterhaltungsmusik.

 

Eintritt: VVK beginnt am 01. Februar 2018
Kartenvorverkauf in der Kur- und Gästeinformation.

Konstantin Wecker: Jeder Augenblick ist ewig

am 9. Mai, 20 Uhr, im Postsaal, Marktstr. 10a

 

„Meine Gedichte sind immer klüger als ich", sagt Konstantin Wecker und ironisiert so eigenes Scheitern, seine Widersprüche und Krisen. Der Poet Wecker hat es sich nie bequem gemacht. Mal zärtlich und wütend, dann nachdenklich und euphorisch klammert er auch dunkle Momente nicht aus. Die Themen, die er zu Gedichten und Liedern formt, bleiben stets aktuell: gegen den Krieg und den Kapitalismus, für den Frieden und die Liebe.

Wecker versieht Gedichte mit Melodien und Musik, erweitert ihre Räume, bewusst vertrauend in die Kraft der Poesie, mit dem Glauben an die Veränderbarkeit der Welt. "Meine Gedichte«, so schrieb Wecker einmal, „sind Versuche, »sich dem einzigen, wirklich eigenen Gedicht anzunähern, das zu schreiben mir bestimmt ist.« Seit Jahrzehnten schon ist der Sänger und Dichter Konstantin Wecker für viele Menschen mit seinen Texten und seiner Musik ein wichtiger Wegbegleiter ihres Lebens.

 

Einlass: 19 Uhr
Eintritt: 15,90 € / mit Gästekarte 13,90 €
Schüler & Studenten 13,90 €
freie Platzwahl


Kartenvorverkauf bei der Kur- und Gästeinformation ab Mitte Februar 2018.

 

...weitere Informationen zum 3. Allgäuer Literaturfestival finden Sie in Kürze auf www.allgaeuer-literaturfestival.de

mit freundlicher Unterstützung der 

Die Propeller

am Freitag, 25. Mai, 20 Uhr
im Hohen Schloss (Refektorium)

 

 

DIE PROPELLER, ein Gitarren-Trio der ganz besonderen Art!
Wohl selten hat ein rein instrumentales, akustisches Gitarren-Trio mit einer äußerst gelungenen Mischung aus Unterhaltung und Gitarrenkunst, sein Publikum so generationsübergreifend begeistert.

DIE PROPELLER spielen mit genial interpretierten Klassikern und eigenen Stücken verschiedenster Genres. Von Bossa über  Rumba bis hin zum französischen Walzer. Mit dem Swing der 30-er Jahre à la Django Reinhardt und der Leidenschaft spanischer Gitarrenmusik von Paco De Lucia bis zur neuzeitlichen Gitarrenmusik von Carlos Santana.

 

Eintritt: 15,- € / 13,- € ermäßigt

freie Platzwahl, Einlass ab 19 Uhr

Claus von Wagner [Ersatztermin]

Kabarettist Claus von Wagner

- Theorie der feinen Menschen

am Freitag, 15. Juni, 20 Uhr
Postsaal, Marktstr. 10a

 

Wer Claus von Wagner auf einer Bühne sieht, weiß: Das wird auf jeden Fall kein normaler Kabarettabend. Und Sie können ihn live erleben.

Claus von Wagner ist so, wie sich Bertolt Brecht und Loriot in einer durchzechten Nacht ihren Schwiegersohn vorgestellt hätten. Manche sagen, er sähe aus wie Roland Kaiser - hätte aber bessere Texte. Was ihn so anders macht? Die Tatsache, dass er die Intelligenz seiner Zuschauer ernst nimmt. Bei allem Spaß. Claus von Wagners Kunst ist es sich höchst amüsant zu wundern.

„Theorie der feinen Menschen“ ist eine Erzählung aus dem tiefen Inneren unserer feinen Gesellschaft. Sie handelt vom Kampf ums Prestige, Wirtschaftsverbrechen und Business Punks. Theorie der feinen Menschen ist auch eine epische Geschichte von Verrat, Familie und Geld. Im Grunde ein bisschen wie die Sopranos. Nur in live. Als hätte Shakespeare ein Praktikum bei der Deutschen Bank absolviert und aus Verzweiflung darüber eine Komödie geschrieben.

 

 

Für 20. Januar erworbene Karten verlieren ihre Gültigkeit und können in der Kur- und Gästeinformation zurückgegeben bzw. umgetauscht werden. 

 

Einlass: 19 Uhr
Vorverkauf: 20,- € / ermäßigt 18,- €
Abendkasse: 22,- € / ermäßigt 20,- €

Landestheater Schwaben: Eine Sommernacht

am Dienstag, 19. Juni, um 20 Uhr

im Postsaal, Marktstr. 10a

In einer rauschhaften Sommernacht in Edinburgh begegnen sich zwei frustrierte Mittdreißiger in einer Bar: Helena – Spitzenanwältin: Spezialgebiet Scheidungen – ist, wie so oft, von einem verheirateten Liebhaber versetzt worden. Bob – Musiker und Kleinkrimineller – ist wieder einmal in ein berufliches Doppeltief abgerutscht. Die beiden haben neben ihrem Alter nichts gemeinsam. Außer vielleicht die aufkommende Midlife-Crisis und die Absicht, diese mit viel Alkohol in Schach zu halten.

Es folgt ein eher unspektakulärer One-Night-Stand, und nichts, aber auch gar nichts, spricht für ein Wiedersehen. Ein paar persönliche Pannen später begegnen die zwei sich aber doch wieder: Helena in einem ruinierten Brautjungfernkleid und Bob mit schlechter Laune. Gemeinsam hauen sie die Beute von Bobs letztem Coup auf den Kopf, trudeln durch eine rauschhafte Sommernacht und kommen sich dabei näher als gedacht...

EINE SOMMERNACHT erzählt mit kleiner Besetzung und unbeschwerten Songs die immer wieder große Geschichte der Liebe. Charmant, ironisch, melancholisch – Magie und spielerischer Irrwitz inbegriffen!

 

Eintritt: der Vorverkauf beginnt in Kürze

Über den Hügeln von Connemara

Irischer Abend mit Annika Hofmann - Geschichten und Martina Noichl - Harfe

am Freitag, 22. Juni, 20 Uhr,

im Hohen Schloss

 

Irland - Insel der Mythen und Legenden.
Stille Flussläufe, grüne Hügel, alte Steinmauern und überall Geschichten: 
von Fionn mac Cumhaill und seinen Gefährten, 
von einem schlafenden König, der unsere Träume träumt
und vom sagenhaften Land unter den Wellen, dem Reich der Fairy. 

Doch plötzlich wechselt die Stimmung, man fühlt sich in ein irisches Pub versetzt, die Fußspitzen wippen unwillkürlich mit, bevor die nächste Melodie wieder zum Träumen einlädt. 
Ein Geschichten- und Musikabend für alle Irland-Liebhaber – und solche, die es werden wollen! 

 

Einlass: ab 19 Uhr
Eintritt:
13,- € / 11,- € ermäßigt

 

mehr zu Annika Hofmann finden Sie hier..

Royal Guitar Club

am Samstag, 13. Oktober, 20 Uhr
Postsaal, Marktstr. 10a

 

Die vier Vollblutmusiker aus Deutschland und Österreich glänzen nicht nur durch Virtuosität und Stilvielfalt auf ihren Instrumenten, sondern vor allem durch brilliante Songs mit unglaublich schönen Melodien und Stimmen, die einfach im Ohr bleiben.

Sail beyond the Sun, das mit Spannung erwartete, dritte Album der Gitarrenvirtuosen des Royal Guitar Club erblickt 2018 das Licht der Welt. Das Quartett ist sich treu geblieben. 3 Akustikgitarren, 1 Bass, 2 Stimmen.  Furiose Gitarrenläufe, wunderschöne Instrumentalpassagen und große Refrains. Allerdings hat der Royal Guitar Club in Sachen Bandbreite nochmal ordentlich zugelegt, hat noch mehr Stilistiken vereint. Raggea, Tango, Flamenco und Rock werden meisterhaft zu einem hochentzündlichen Cocktail gemischt.

 

Einlass: 19:00 Uhr
Eintritt:
15,-€ / ermäßigt 13,- €

Vorverkauf ab 01. Februar

Picobello's

"A-Cappella-Gesang aus
5 Männerkehlen"

am Samstag, 27. Oktober, 20 Uhr
und
Sonntag, 28. Oktober, 14:30 Uhr

Haus des Gastes (Kursaal), Marktplatz 5

 

Sie kommen, singen und werden vom Publikum gefeiert – die fünf Stimmakrobaten der „picobello´s“. Gleich zwei Konzertermine gibt es deshalb am Wochenende 27./28. Oktober.

In ihren Konzerten bieten die „picobello’s“  eine gekonnte Mischung aus Hörgenuss und mitreißender Bühnenshow.  Die  „Mundwerks“-Meister sind in allen a-cappella-Genres zu Hause. Ihre feinsinnigen Balladen gehen unter die Haut. Dann wieder stecken die Fünf  ihre Gäste an mit ihrem Spaß in nicht alltäglichen Arrangements über alle Arten von Themen des Alltags. Nicht selten gerät das Publikum ins Schwärmen bei den „Highlight“-Stücken, die in keinem Konzert fehlen.

Rainer Prexl, Alfons Göser, Uwe Hög, Willi Eisenschmid und Luis Hänsler ergänzen ihre melodische Vielfalt mit spritzig witzigen Liedtexten, überraschender Mimik und Gestik und originellen Choreographien – wer will sich das schon entgehen lassen.

 

 

Eintritt: 12,- € / mit Gästekarte 10,- €

Vorverkauf ab 01. Februar

Hinweise und häufige Fragen zum Kartenvorverkauf

Reservierung

Eintrittskarten zu den Veranstaltungen der Kur- und Gästeinformation können für einen Zeitraum von 7 Tagen reserviert werden. Nicht abgeholte Karten gehen nach einer Woche wieder in den freien Verkauf.

 

Zahlungsmöglichkeiten

In der Kur- und Gästeinformation ist nur eine Barzahlung möglich.

 

Bearbeitungsgebühr/Versandkosten

Gerne schicken wir Ihnen Ihre Eintrittskarten auf Rechnung zu, der Betrag muss innerhalb von 14 Tagen bzw. vor der Veranstaltung überwiesen werden.
Die Bearbeitungs- und Versandgebühr beträgt 3,00 €.

 

Auf Wunsch hinterlegen wir Ihnen die Karten auch an der Abendkasse. Sie erhalten eine Rechnung über die gewünschten Tickets, die Sie innerhalb von 14 Tagen bzw. vor der Veranstaltung per Überweisung begleichen. Die Bearbeitungsgebühr beträgt 1,50 €. 


Ab 5 Werktagen vor der Veranstaltung ist das Bezahlen per Überweisung nicht mehr möglich. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit einer verbindlichen Reservierung mit Hinterlegung der Eintrittskarten an der Abendkasse (Bearbeitungsgebühr 1,50 €). Nicht abgeholte Karten werden in Rechnung gestellt!

 

Ermäßigungen

Ermäßigungen gelten - sofern nicht gesondert bei einer Veranstaltung aufgeführt - für Kurgäste, Kinder bis 12 Jahre, Rentner und Schwerbehinderte (gegen Vorlage eines entsprechenden Ausweises).

 

Rücknahme

Bereits gekaufte Karten sind von Rücknahme und Umtausch ausgeschlossen.

 

Platznummerierung

Je nach Veranstaltungsraum sind die Plätze nummeriert oder es gibt freie Platzwahl.

 

Änderungen vorbehalten!

 

 

Aktuelles

Langlaufloipe

Zu wenig Schnee, es ist kein Langlauf möglich. Stand: 19.02.2018

Zusatztermin Joy of Voice

am Sonntag, 8. April, 18 Uhr  im Postsaal, Marktstr. 10a  Veranstaltungstipps

Prospekte bestellen

Das Wetter