Grafische Version - Schriftgröße normalSchrift großSchrift größerLinieTextversionGrafische VersionKontrast
Accessible-Switch
Suche Frag Sebastian
Webcam-Livebild
Bad Grönenbach | Marktplatz

Kur- und Gästeinformation Bad Grönenbach
Haus des Gastes
Telefon: 08334-605-31
Telefax: 08334-605-42
gaesteinfo(at)bad-groenenbach.de

Sturmschäden im Wald

Forstamt rät dringend von Waldbesuchen ab.

Im Bereich des Forstbetriebes Ottobeuren der Bayerischen Staatsforsten hat Orkan Sabine zahlreiche Bäume entwurzelt oder gebrochen. Verbreitet sind die Forstwege durch querliegende Bäume blockiert. Der Schaden lässt sich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht belastbar quantifizieren. Der Forstbetrieb rät dringend von Waldbesuchen ab: Vorgeschädigte Bäume können bereits bei leichtem Wind umfallen. Gleiches gilt für angebrochene oder lose hängende Äste oder Wipfel, die unvermittelt herunterfallen können.
„Wir warnen eindringlich davor, die Gefahrenlage zu unterschätzen. Im Interesse Ihrer eigenen Sicherheit: Bleiben Sie dem Wald fern!“, so Forstbetriebsleiter Dr. Hermann S. Walter. Sobald es die Wetterlage zulässt, werden zunächst die Hauptwege freigeschnitten. Die verstreut liegenden Hölzer gilt es anschließend rasch aufzuarbeiten. Wenn der Borkenkäfer im April ausfliegt, bietet das vom Sturm geworfene Holz dem Käfer optimalen Brutraum. Das Holz muss daher rechtzeitig aufgearbeitet und aus dem Wald gebracht werden, um einer möglichen Borkenkäferkalamität vorzubeugen. Bei der anstehenden Sturmholzaufarbeitung im gesamten Betriebsbereich bittet der Forstbetrieb Ottobeuren um Verständnis für die im Rahmen der Aufräumarbeiten erforderlichen kurzfristigen Straßen- und Wegesperrungen.

Mehr Informationen unter: www.baysf.de/ottobeuren